Artikel mit dem Tag '2063neu'

Münchner Merkur, 12.09.2013

Ein Lächeln als Belohnung für Autofahrer, die sich an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten, traurig heruntergezogene Mundwinkel für Temposünder – das könnte es demnächst an der Pasinger- und Planegger Straße in Gräfelfing geben. Der Bürgerverein hatte beantragt, eine solche Schwindigkeitsmessanlage mit “Smiley”, die der Information und Motivation der Autofahrer dient, aufzustellen.


weiterlesen »


smileyErgänzend zu den bereits vom BVGL gestellten Anträgen zur Geschwindigkeitsbegrenzung und zum Lärmschutz an der Pasinger und der Planegger Strasse fordern wir die Aufstellung von Smiley-Geschwindigkeitsmessanlagen.

Weiter sind wir der Auffassung, dass die veraltete Einfriedungssatzung einer Aktualisierung bedarf. Es ist gelegentlich zu beobachten, dass die Satzung nicht eingehalten wird und zu dem Lärmschutzwände nicht vorgesehen sind.

Antrag Smiley-Geschwindigkeitsmessanlagen

Antrag Einfriedungssatzung, Lärmschutzanlagen


Bürgerverein: Wittmann soll an Würmtalstraße

Gräfelfing: Die Gemeinde soll einen neuen Anlauf unternehmen zu einer Verlegung des Firmengeländes des örtlichen Abfallentsorgungsunternehmens Wittmann. Das fordert Florian Renner, Fraktionschef des Bürgervereins, in einem Antrag an den Gemeinderat. Renner plädiert dafür, die Pläne wieder aufzugreifen, Wittmann zwischen Hundeverein, Würmtalstraße, Neurieder Weg und der künftigen Staatsstraße 2063/neu anzusiedeln. Die derzeit dort betriebenen Pferdekoppeln des Reitvereins Würmtal, argumentiert Renner, könnten nach dem Bau der 2063/neu nicht wie bisher genutzt werden. Inzwischen gibt es konkrete Pläne, diese Koppeln nach einem Rückbau und einer Wiederbegrünung der beiden nördlichen Fahrbahnen der Würmtalstraße dort anzusiedeln (SZ berichtete).


weiterlesen »