In bewährt offener Art hat der Bürgerverein Gräfelfing-Lochham am Mittwoch seine Mitgliederversammlung abgehalten – einschließlich Wahlanalyse und ersten Konsequenzen dAuschuss MV 9.7.2008 MMaraus.

Gräfelfing – Der Raum im Pschorrhof war mit 34 Mitgliedern gut besetzt. Sie bekamen eine sachliche, schonungslose, jedoch konstruktive Wahlanalyse zu hören. „Das Ergebnis der Kommunalwahl entspricht nicht unseren Erwartungen; es schmerzt. Andere sind allerdings wesentlich schlechter weggekommen“, konstatierte BVGL-Vorsitzender Olaf Grohmann.

Der Bürgerverein habe sich „nicht gut genug als Alternative zur IGG“ angeboten, was der AIG und allen voran der CSU gelungen sei. Immerhin bleibe der Bürgerverein drittstärkste Fraktion im Gemeinderat. Grohmann: „Wir sind wer in Gräfelfing, und wir möchten es auch bleiben.“ Dazu bedürfe es zunächst einer stärkeren Abgrenzung gegenüber CSU und IGG, eines eigenen Profils, um besser wahrgenommen zu werden. Es funktioniere nicht mehr, „im Fahrwasser der CSU“ zu segeln, zumal diese auf den Bürgerverein als Mehrheitsbeschaffer kaum noch angewiesen sei.
Nun will der Bürgerverein Themen verstärkt besetzen und prägen. Dazu zählt etwa der Umbau des Jahnplatzes, Kinder-,
Jugend- und Familienpolitik, „bezahlbarer Lärmschutz“ an der A 96 und die Verwirklichung der Planungen zur St 2063 neu – die beiden letzteren im Rahmen eines Gesamtverkehrskonzeptes für Gräfelfing.
Zuvor hatte Grohmann in einer bunten Computer-Präsentation dargestellt, in welchen Gräfelfinger Gebieten der Bürgerverein und jeder seiner Kandidaten punkten konnte und wo die Schwachstellen lagen.
Außerdem zeigte er, dass lediglich 25 Prozent der BVGL-Wähler die Liste ankreuzten, während etwa CSU, IGG und
SPD hier Werte um die 40 Prozent erreichten.

Fraktionschef Till Reichert gab anschließend seinen Rückzug aus dem Gemeinderat bekannt, da er Geschäftsführer
der Gemeindebau GmbH wird (wir berichteten). An seine Stelle rückt der 29-jährige Rechtsanwalt und 2. Feuerwehrkommandant Florian Renner nach.
Durchweg einstimmig wählten die Mitglieder ihren neuen Vorstand und bestätigten dabei Olaf Grohmann im Amt. Zu
seinem Stellvertreter wurde in Abwesenheit Eric Bayer bestimmt. In den ebenfalls neu gewählten Ausschuss des Bürgervereins zogen unter anderem Till Reichert, Gerhard Fuchs und Dieter Feuerer als neue Mitglieder ein.

Auschuss MV 9.7.2008 MM

Der neue Vorstand des BVGL (v.l.): Helga Janssen, Kurt Mory, 1. Vorsitzender Olaf Grohmann,
Schriftführerin Angela Wimmer, Markus Feuerer, Anja Tiedtke (nicht im Bild: Eric Bayer). F: DR

Von Martin Schulerus

Münchner Merkur Nr. 160 Lokales Seite 35 / 11.07.2008

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.