Till Reichert führt die Gräfelfinger GmbH ab August

Gräfelfing: Till Reichert führt von 1. August an die Gemeindebau GmbH Gräfelfing. Während der Einarbeitungszeit steht ihm der bisherige Geschäftsführer Werner Frisch noch bis 1. Oktober zur Seite. Der 61-jährige Gemeindekämmerer wird die Gemeindebau dann rund drei Jahrzehnte lang geführt haben.

Bei seiner einstimmigen Wahl zum neuen Geschäftsführer musste Till Reichert allerdings auf die die Stimme des Aufsichtsratsvorsitzenden verzichten. Der nahm weder an der Vorberatung über die Bewerber noch an der Abstimmung teil: Altbürgermeister Eberhard Reichert ist der Vater des neuen Geschäftsführers und will nun den Aufsichtsrat verlassen.

Verlassen wird auch Till Reichert ein Amt. Er legt sein Gemeinderatsmandat und den Vorsitz der BVGL-Gemeinderatsfraktion nieder. Beides wäre mit der neuen Tätigkeit in Diensten der Gemeinde unvereinbar. Er werde künftig “einfach auf einer anderen Ebene” für die Gemeinde tätig sein, sagt Reichert, der bis zum 30. April auch Dritter Bürgermeister war. Reichert, der weiterhin Rechtsanwalt mit einer eigenen Kanzlei bleibt, bringt in die Geschäftsführung seine Erfahrung als Anwalt in Mietangelegenheiten ebenso mit ein wie seine Kenntnisse als Betriebswirt. Das habe die Gesellschafterversammlung wohl auch bewogen, sich für ihn zu entscheiden, vermutet Reichert. Immerhin spare sich die Gemeindebau damit einen Anwalt.

Ihn selbst bewegten bei seiner Bewerbung andere Motive, betont er, denn “Wohnungspolitik ist immer Sozialpolitik”. Reichert erinnert damit an die Gründung der Gemeindebau vor 52 Jahren durch die Gemeinde und die Kreissparkasse München (heute München-Starnberg), die dem drängenden Wohnbedarf für Flüchtlinge und Vertriebene abhelfen sollte. Bis heute hat die Gemeindebau rund 300 Wohnungen errichtet und verwaltet sie. Hier sei “die Gemeindebau nicht nur Eigentümer, vor allem hat sie auch soziale Verantwortung”, erklärt Reichert.

Daneben stehe die Verantwortung gegenüber dem Gemeinderat, “denn es sind ja öffentliche Gelder, mit denen die Gemeindebau arbeite und mit denen er “bewusst umgehen” wolle. Gleichzeitig will Reichert auch “Perspektiven schaffen”.

Angesichts der demografischen Struktur Gräfelfings mit einem hohen Anteil an Senioren sei Wohnungspolitik eine wichtige Gemeindeaufgabe, allem voran bei der Bereitstellung altengerechter Wohnungen.

Auf Till Reicherts Sitz im Gemeinderat wird auf der BVGL-Liste Florian Renner nachrücken. Der stellvertretende Kommandant der Gräfelfinger Feuerwehr ist wie Reichert selbständiger Rechtsanwalt und wird vermutlich auch den Fraktionsvorsitz übernehmen.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.