BVGL-Neujahrskonzert eröffnet das Gräfelfinger Jubiläumsjahr musikalisch

neujahrskonzert_2013_us.jpg

Mit sprichwörtlichen Pauken und Trompeten begann das 1250. Gräfelfinger Jubiläumsjahr. Traditionell hatte der Bürgerverein Gräfelfing-Lochham (BVGL) zu seinem Neujahrskonzert in die Aussegnungshalle eingeladen und damit das Festjahr musikalisch eröffnet. Zur Freude der Organisatoren um Sonja Mayer und aller Anwesenden geriet der Abend zu einer Veranstaltung der Superlative.

„Noch nie hatten wir ein so volles Haus“, schwärmte Mayer. Mit 170 Anmeldungen sei ein Rekord geknackt worden. Das müsse am hervorragenden Ensemble, dem Salonorchester Camerata Andechs, und seinem schwungvollen Programm gelegen haben. Doch spielten sicherlich auch das Jubiläumsjahr und der festgelegte Wohltätigkeitszweck des Konzerts eine Rolle, so Mayer. „Im besonderen Gräfelfinger Jahr wollten wir unsere Konzertspenden natürlich einer Gräfelfinger Bestimmung zuführen.” Deshalb hatte man sich bereits im Vorfeld auf die Gräfelfinger Gemeindestiftung als Spendenbegünstigten geeinigt.

Spendenerlös bleibt in Gräfelfing

Die 2011 ins Leben gerufene Stiftung hilft da, „wo Lücken sind“, erklärte Mayer. “Gerade im reichen Gräfelfing gibt es oftmals Bedürftige, die für eine staatliche Förderung zuviel Geld, aber zum Leben definitiv zu wenig haben.” Das betreffe sowohl Familien, viele Situationen im Kinder-, Jugend- und Vereinsbereich aber auch Senioren oder Härtefälle bei Krankheiten.

Rekordverdächtig war dann auch die Spendensumme. „Mit Spenden der Konzertbesucher sowie Einzelspenden darüber hinaus haben wir insgesamt 3.300 Euro sammeln können“, freute sich BVGL-Vorsitzender Olaf Grohmann. „Soviel ist noch nie bei einem unserer Konzerte zusammengekommen. Das ist ein wunderbares Ergebnis und wir danken allen unseren Spendern und Unterstützern dafür.“

Die gute Sitte des BVGL, das Neujahr musikalisch zu beginnen, wird sich auch weiterhin fortsetzen. „Im nächsten Jahr gibt es das BVGL-Neujahrskonzert zum zehnten Mal“, verkündete Grohmann. „Dafür haben wir uns bereits etwas ganz Großes vorgenommen. Und wir freuen uns, dass unsere Idee schon in trockenen Tüchern ist. Aber mehr wird nicht verraten.“

Quelle:Münchner Wochenanzeiger 15.01.2013

www.wochenanzeiger-muenchen.de/redaktion/lokalredaktion-muenchen/vereine-und-brauchtum/Rekordspende+f%C3%BCr+die+B%C3%BCrgerstiftung_52461.html

Foto: Ulrike Seiffert

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.