Münchner Merkur, 27.04.2012

60 Jahr BVGL MMGräfelfing – Der BVGL ist sich auch an seinem 60. Geburtstag treu geblieben. Die Gäste im Bürgerhaus erlebten eine Gruppierung, die sich selbstbewusst feierte, ohne selbstgefällig zu wirken.

Dafür sprach schon die Wahl des Gastredners zum 60.Jubiläum des Bürgervereins Gräfelfing-Lochham (BVGL): Altbürgermeister Eberhard Reichert. Der würdigte prompt „das Risiko, eine kritische Außenansicht bewusst in Kauf genommen zu haben“. Und belohnte es mit der Konzentration auf naheliegende Gemeinsamkeiten, die der IGG-Mann und überzeugte Freie Wähler in der Parteilosigkeit fand.

Reichert: „Wir Parteifreien repräsentieren den größten Teil der Bevölkerung: Wir alle werden parteifrei geboren, was nur die wenigsten im Laufe ihres Lebens ändern.“ Im Sinne einer wohlverstandenen Subsidiarität solle man „Parteien nicht mehr Raum geben als nötig“, auch wenn sie – zumal in Gräfelfing – keine schlechte Arbeit leisteten. Und schließlich stimmte Reichert, der 30 Jahre die Geschicke Gräfelfings lenkte, das Hohelied der Kommunalpolitik an – und der Freien Wähler im Gemeinderat. Landtag und Bundestag blieben da unüberhörbar unerwähnt. Die Unmittelbarkeit des politischen Handelns und Wettstreits sei nirgend so stark wie an der Basis. Reicherts Ratschlag an das Geburtstagskind: „Kümmern Sie sich weiter um die Belange der Bürger, dann bleiben Sie wichtig und erfolgreich.“

 

Olaf Grohmann, Vorsitzender des Bürgervereins, strich in seiner Rede heraus, wofür dieser „Verein für die Vereine“ stehe: soziales Gewissen, Tradition, (kulturelles) Leben in Gräfelfing, von Bürgern für Bürger. Und eine Spitze in Richtung Mitbewerber im bürgerlichen Lager mochte Grohmann sich dann auch nicht verkneifen. In Gräfelfing, berichtete er, kursiere der Spruch: „Wenn du in Gräfelfing jemand werden möchtest, geh zur CSU. Wenn du schon jemand bist, komm zum Bürgerverein.“

Das Gründungsthema des Bürgervereins vor 60 Jahren, die Benachteiligung des Ortsteils Lochham zu überwinden, sei neben anderen Zielen weiterhin eine Aufgabe geblieben, bemerkte der Vorsitzende. Diesen Umstand machte er an dem seit Jahrzehnten einer Sanierung harrenden Lochhamer Jahnplatz fest: Während sich dort nichts bewege, würden im Rathaus für den jüngst überholten Platz vor dem Bürgerhaus weitere Visionen entwickelt.

Zur Feier des Tages verlieh Grohmann den altgedienten BVGL-Aktiven Helga Janssen, Jochen Schmick, Heinrich Bauer, Günter Roll und Kurt Mory die Ehrenmitgliedschaft.

Sonja Mayer, ehemalige BVGL-Gemeinderätin, 3. Bürgermeisterin und bis heute Sprecherin der Gräfelfinger Vereine, ließ die Geschichte des Bürgervereins Revue passieren und schloss mit dem Bekenntnis: „Es war immer unser Bestreben, ein bisschen Heimatgefühl zu vermitteln.“ Das gelang – auch an diesem Abend.

Quelle: http://www.merkur-online.de/lokales/graefelfing/jahre-bvgl-heimat-verein-hochgefuehl-2295440.html

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.